Community  

   

Fanshop  

   

Tabelle  

# Mannschaft MP PTS
1 Kirchh. 9 22
2 TSV 1861 8 21
3 Beber. 8 18
4 Ammern 8 15
5 Preußen II 8 13
   

Unsere Spieler  

   
 
 Spielbericht: Spieltag 5 - Sonntag, 14 September 2014 - 14:30 h
TSV 1861 Bad Tennstedt gg SV Bad Frankenhausen
1 1

weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 14 September 2014
Beginn des Spiels: 14:30 h

Startaufstellung

Torwart
Mittelfeld
Angriff
Abwehr

Mannschaftsbetreuer
Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    90GelbRotGelbRot - Jan Bertuch
    86RotRot (Notbremse) - Rene Bertuch
    56GelbGelb - Jan Bertuch
    46GelbGelb - Benjamin Pufe
    27TorTor - Marcel Zitschke
    27VorlageVorlage - Eric Janetzky

     Zusammenfassung
    

    Bad Tennstedt. Im Kellerduell der Fußball-Landesklasse trennten sich der TSV Bad Tennstedt und der SV Blau Weiß Frankenhausen letztendlich leistungsgerecht 1:1 unentschieden. Bereits der Auftakt war turbulent. Pufe setzte sich nach Doppelpass mit Helbing auf rechts durch, doch J.Bertuch konnte die präzise Eingabe nicht verwerten. Im direkten Gegenzug erzielte die Gäste-Elf das 1:0, Robert Ränke profitierte dabei von Sascha Thiels Stellungsfehler und verwandelte den Konter in der 5. Spielminute. Im weiteren Verlauf sahen die Fans ein durchaus sehr intensi­ves Spiel mit Feldvorteilen für die Tennstedter. In der 21. stand Marcel Zi.tschke nach einem ab­geblockten Fehlpass urplötzlich allein vor Torwart Kevin Pieper und überwand diesen mit einem geschickten Heber zum 1:1. Mit diesem Resultat ging es auch in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel hätte Jan Bertuch den Vergleich entschei­den können, doch er scheiterte erst mit einem Lupfer an Pieper, dann spielte ihn Saalfeld völlig frei, doch der sonst so treffsiche­re Bertuch verzog. Nachdem der starke Pufe einen Konter gegen zwei Frankenhäuser nicht hatte ausnutzen können, sollte sich al­les auf ein Remis einpendeln. In der hektischen Schlusspha­se büßten die Tennstedter noch zwei Spieler durch Platzverwei­se ein. Zunächst erhielt R. Ber­tuch Rot wegen einer Notbrem­se (87.) Drei Minuten später sah Jan Bertuch Gelb-Rot nach einer Attacke gegen Pieper. Trainer Heiko Stude war hin­terher nicht zufrieden. Die ver­gebenen Chancen und die Platz­verweise trübten das doch gute Bild des Tennstedter Auftritts! Quelle TA

     

       

    Anmeldung