Community  

   

Fanshop  

   

Tabelle  

# Mannschaft MP PTS
1 TSV 1861 13 36
2 Heyerode 12 27
3 Beber. 13 27
4 Preußen II 13 26
5 Kirchh. 12 25
   

Unsere Spieler  

   
 
 Spielbericht: Spieltag 26 - Sonntag, 14 Juni 2015 - 14:30 h
TSV 1861 Bad Tennstedt gg FC Gebesee 1921
0 2

weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 14 Juni 2015
Beginn des Spiels: 14:30 h

Startaufstellung

Torwart
Mittelfeld
Angriff
Abwehr

Mannschaftsbetreuer
Physiotherapeut
Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    86GelbGelb - Rene Bertuch
    80GelbGelb - Jan Bertuch
    53GelbGelb - Jozef Ulicny

     Zusammenfassung
    

    Bad Tennstedt. Im letzten Spiel der Serie in der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, empfing der TSV Bad Tennstedt den FC Gebesee im heimischen Stadion am Öster-berg und unterlag in einem sehr abwechslungsreichen Duell 0:2. Dabei hatte der Gastgeber seine stärksten Szenen im zweiten Abschnitt, vor der Pause ließen die Schützlinge von Trainer Heiko Stude Konsequenz und Entschlossenheitvermissen. Dennoch hätten sie früh in Führung gehen müssen, als der überraschte Tobias Kiesel einen Pfostenabpraller aus Nahdistanz nicht im leeren Tor unterbrachte. Eine doppelte Chance für Marcel Zitsch-ke und Kiesel gab es dann noch, viel mehr war vor dem Wechsel nicht zu vermelden. Kiesel musste zudem zeitig nach einem Pferdekuss raus. So gingen die Gäste nicht unverdient in Führung: Michael Wolfersdorf nahm einen scharfen Pass aus dem Mittelfeld auf, spielte Torhüter Denny Zier aus und vollendete zum 0:1 (42.). Nach dem Wechsel kamen die Bad Tennstedter völlig verändert aus der Kabine. Jan Bertuchs 25-Meter-Knaller klärte Patrick Steinmetz mit einer Fußparade, Toni Helbing verzog ebenfalls aus der Distanz, nach Benjamin Pufes Solo schoss Michael Marek übers Tor, J. Bertuchs scharfe Eingabe erreichte Pufe nicht und ein Versuch von J. Bertuch wurde in letzter Sekunde zur Ecke abgelenkt. In dieser Phase hätte Tennstedt den Ausgleich verdient gehabt. Stattdessen meldete sich aber Gebesee zurück. Eine weite Flanke von rechts segelte über Zier an den langen Pfosten, wo Torjäger Kevin Köllner per Kopf zur Stelle war (0:2/ 75.). Wenig spätertraf Dominik Schmidt für Gebesee bloß das Gebälk. Nun rückte René Bertuch mit auf, wurde zunächst abgeblockt und verfehlte per Kopf das Ziel. Aber auch Gebesee hatte noch Möglichkeiten: Zier rettete stark gegen Köllner, Eichner verfehlte das Tor hauchzart. Es blieb beim 0:2. Trotz der Niederlage hatten die 140 Besucherein gutes Spiel gesehen. Bad Tennstedts Trainer Stude lobte sein Team „für eine gute zweite Halbzeit, hier hätten wir den Ausgleich sicher verdient gehabt. Vor dem Wechsel waren wir aber zu passiv, das haben wir auch in der Kabine besprochen. Wir wollten im letzten Spiel unbedingt punkten. Schade, dass es nicht wirklich geklappt hat.“ Quelle TA

       

    Anmeldung