Community  

   

Fanshop  

   

Tabelle  

# Mannschaft MP PTS
1 TSV 1861 13 36
2 Heyerode 12 27
3 Beber. 13 27
4 Preußen II 13 26
5 Kirchh. 12 25
   

Unsere Spieler  

   
 
 Spielbericht: Spieltag 7 - Sonntag, 28 September 2014 - 14:30 h
SV GW Siemerode gg TSV 1861 Bad Tennstedt
4 0

weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 28 September 2014
Beginn des Spiels: 14:30 h

Startaufstellung

Torwart
Mittelfeld
Angriff
Abwehr

Mannschaftsbetreuer
Physiotherapeut
Trainer

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    86RotRot (Handspiel) - TSV 1861
    83GelbGelb - Marcel Zitschke
    36GelbGelb - Stefan Saalfeld
    30GelbGelb - Dominik Anders
    27GelbGelb - Tobias Kiesel

     Zusammenfassung
    

    Siemerode. Man hat in Siemerode bestimmt schön bessere Spiele gesehen.  Der 4:0 Sieg entschädigte aber für die insgesamt beiderseits  dürftigen Leistungen in dieser Partie in der Fußball Landesklasse - zumindest die Eichsfelderfans. Dabei geht der Siemeröder Erfolg gegen Bad Tennstedt dank der Steigerung in der zweiten Hälfte in Ordnung. In Abschnitt eins kamen beide Teams nur sehr langsam in Tritt. Viele unsaubere Zweikämpfe im Mittelfeld ließen den konstruktiven Aufbau erlahmen. Mit dem besten Spielzug in den erster. 45 Minuten gingen die Gastgeber in Front: Christian Hüther verwertetem der 12. Minute eine Vorlage von Thomas Klöppner. ln der 38. schien das 2:0 fällig zu sein, als Marco Reifenscheidt das Leder aus Nahdistanz nicht verwerten konnte. Zuvor hatte Tennstedts  Dominic  Anders den Siemeröder Schlussmann Christian Möhlhenrich zu einer wahren Glanztat verleitet. Energischer kamen die Hausherren aus der Kabine. Nach Silo von Klöppner, der am starken Gästetorwart Danny Zier schei terte, verwertete Marlin Gutjahr  den Abpraller zum 2:0 (50.). Nur zwei Minuten später war Gutjahr erneut da und taf zum 3:0. Erst danach würden die Gäste etwas besser, trafen durch Marcel Zitschke (75.) sowie Christopher Runze (78.) jeweils nur den Außenpfosten.  Auch Siemerode visierten das Gebälk durch Maik  Aschenbach (67.) und durch Justin Haase (85.) an. Den Nachschuss unterband jedoch Robert  Schneider per Hand - Rote Karte für den Bad Tennstedter;  Thomas Klöppner verwandelte den Strafstoß zum 4:0-Endstand. Quelle TA

       

    Anmeldung