Community  

   

Fanshop  

   

Tabelle  

# Mannschaft MP PTS
1 Faul. 26 67
2 TSV 1861 26 62
3 Preußen 26 52
4 Kirchh. 26 45
5 Nägel. 26 44
   

Unsere Spieler  

   
 
 Spielbericht: Spieltag 25 - Sonntag, 03 Juni 2018 - 14:30 h
TSV 1861 Bad Tennstedt gg FC Union Mühlhausen II
3 1

weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 03 Juni 2018
Beginn des Spiels: 14:30 h

Startaufstellung

Torwart
Abwehr
Mittelfeld
Angriff

Trainer
Mannschaftsbetreuer
Physiotherapeut

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    72TorTor - Jakub Svocak
    57TorTor - Jan Bertuch
    57GelbGelb - Jan Bertuch
    53TorTor - Edwin Eobaldt

     Zusammenfassung
    

    Ballhausen und Preußen-Reserve auch auswärts in bester Torlaune

     

    Ein wenig hatte man es im Lager von Tabellenführer SpVgg Faulungen wohl schon befürchtet, dass es am ersten Juni-Wochenende noch nichts werden würde mit der großen Meistersausefür den Titelgewinn in der Fußball-Kreisliga, Staffel Unstrut-Hainich. Lediglich einen Punkt hätten die gastgebenden Südeichsfelder gegen die guten Nägelstedter einfahren müssen, dann wäre dasResultat von Verfolger TSV 1861 Bad Tennstedt zwar nicht völlig nebensächlich gewesen, doch die dann entstandene Lücke von neun Punkten und rund 20 Toren, wäre bloß noch rein mathematisch zu schließen gewesen.

    Die Korken hätten laut knallen können. Doch der Spitzenreiter, dem in Daniel Müller, Simon Anhalt sowie Gabriel Müller gleich drei ganz wichtige Leistungsträger fehlten, kassierte seine dritte Saisonpleite, während die Tennstedter der Landesklasse-Reserve des FC Union Mühlhausen mit 1:3 das Nachsehen gaben.

    Die SpVgg muss daher in den sauren Apfel beißen, die Meisterschaft erstmal in fremden Gefilden zu feiern. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) gastiert die Mannschaft von Coach Markus Bolze beim Vorletzten in Henningsleben. Bad Tennstedt reist zum Derby nach Ballhausen.

     

    SG Kirchheilingen – FSV Henningsleben3:2 (3:1)

    Oliver Kaufmann (15.) und Sven Wietstock (24.) hatten die Platzherren zeitig mit 2:0 in Front gebracht, doch Lukas Freitag antwortete rasch (2:1/25.) für die Henningslebener. Vor dem Wechsel war es erneut Kaufmann, der für die SG den alten Abstand herstellte. Nach der Pause kamen die Gästedurch Benjamin Jendreck zwar noch einmal auf (3:2/67.), doch zu einem Punktgewinn gereichte es nicht mehr.

     

    SG Wendehausen – FSV Herbsleben0:2 (0:2)

    Der Mann des Tages aus Sicht der Gäste war Alexander Jünemann, der mit seinem Doppelpack bereits im ersten Abschnitt die Weichen auf den fünften Herbslebener Auswärtsdreier gestellt hatte.

     

    Ammern/Horsmar II – Bad Langensalza II0:7 (0:2)

    Ganz bitterer Nachmittag für die SpG-Reserve auf dem Rasen von Horsmar. Erneut mit Top-Spieler Daniel Trübenbach aufgelaufen, stellten sich die Rosenstädter denDrittletzten im Tableau nach undnach zurecht und zeigten sich besonders nach dem Seitenwechsel extrem torhungrig. Die Preußen verteidigen dank des Kantersieges ihren dritten Rang hinter dem enteilten Spitzenduett. DieGastgeber werden indes froh sein, wenn die Serie vorbei ist und ein Neustart eingeleitet werden kann.

     

    Aktivist Menteroda – Fortuna Ballhausen0:7 (0:3)

    Furioser Auftritt der Ballhäuser beim fast abgestiegenen Schlusslicht. Schon nach fünf absolvierten Minuten stellte Fortunas Routinier Stefan Saalfeld auf 1:0 aus Sicht der Gäste; zwei weitere Trefferfolgten bis zur Pause. Im zweitenAbschnitt legten die Fortunen tüchtig nach, während die Platzherren nach einer Roten Karten sogar in Unterzahl weiterkämpfen mussten.

     

    TSV Bad Tennstedt – Union Mühlhausen II3:1 (0:0)

    Der TSV als Spielverderber: Mit dem Erfolg über die Mühlhäuser vertagten die Tennstedter die Titel-Party Faulungens. Allerdings mussten sich die gut 60 Fans auf dem Österberg bis in die zweite Hälfte gedulden, ehe die Platzherren durch Edwin Eobaldt und JanBertuch zuschlugen. Zwar kamendie Unioner durch Robert Loesche zum Anschluss, doch der eingewechselte Jakub Svocak beendete alle Spekulationen.

    Die Bad Tennstedter haben in ihrem Aufgabenbuch derweil noch drei Partien stehen; es geht nach Ballhausen, gegen Menteroda und zum Kurstadtschlager nach Bad Langensalza. Dass Faulungen in der Endabrechnung nicht Meister wird, dürfte – trotz der jüngsten Niederlage der Südeichsfelder – wohl auch beim TSV schon geraume Zeit ins Reich der Fabeln geschoben worden sein. Spätestens die Heimpleite im direkten Duell war vorentscheidend.

     

    SpVgg Faulungen – SG Nägelstedt0:1 (0:1)

    Es bleibt dabei: Christian Oberländer trifft seit Wochen einfach nach Belieben. Der Nägelstedter, der aktuell bei 18 Saisontreffern steht und Platz drei der entsprechenden Statistik der Staffel innehat, ärgerte nun auch Primus Faulungen mit einem kapitalen Tor. Nägelstedt bleibt Vierter.

     

    FSV Herbsleben – SV Kutzleben3:0 (2:0)

    Der FSV konnte auch sein zweites Spiel am zurückliegenden Wochenende gewinnen. Im Duell mit den Grün-Weißen legten die Gastgeber den Grundstein durch einenzeitigen Doppelschlag. Kutzleben hatte personelle Probleme. (Quelle:TA)

       

    Anmeldung