Community  

   

Fanshop  

   

Tabelle  

# Mannschaft MP PTS
1 Kirchh. 9 22
2 TSV 1861 8 21
3 Beber. 8 18
4 Ammern 8 15
5 Preußen II 8 13
   

Unsere Spieler  

   
 
 Spielbericht: Spieltag 15 - Sonntag, 11 März 2018 - 14:30 h
SV Grün-Weiß Schönstedt gg TSV 1861 Bad Tennstedt
1 3

weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 11 März 2018
Beginn des Spiels: 14:30 h

Startaufstellung

Torwart
Abwehr
Mittelfeld
Angriff

Trainer
Mannschaftsbetreuer
Physiotherapeut

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    90TorTor - Dominik Anders
    90VorlageVorlage - Marcel Zitschke
    86GelbRotGelbRot (Michael Scholz) - Schönstedt
    8611 Meter11 Meter - Jakub Svocak
    68TorTor - Dominik Anders
    49GelbGelb - Kevin Henschel
    36GelbGelb (Michael Scholz) - Schönstedt
    35GelbGelb (Andreas Hof) - Schönstedt
    19TorTor (Christopher Frank) - Schönstedt

     Zusammenfassung
    

    Mehr als die Hälfte der Partien konnte angepfiffen werden

    Landkreis. Immerhin etwas mehr als die Hälfte der angesetzten Partien gingen in der Fußball-Kreisoberliga und in der Kreisliga Unstrut-Hainich über die Bühne. Bereits am Samstag hatte der SV 90 Altengottern den bisherigen Tabellenzweiten, den VfL Hüpstedt, auf dem Kunstrasen an der Mühlhäuser Aue überrascht (5:3).

    Und für eine Überraschung sorgte auch die vom Abstieg aus der Kreisoberliga bedrohte Reserve der SG Körner/Schlotheim. Bei der offiziellen Rückkehr von Jörg Ludwig auf die Trainerbank feierte die Spielegemeinschaft einen 3:0-Sieg über die zweite Mannschaft des SC Heiligenstadt. „In der ersten Hälfte hatten wir nicht die nötige Einstellung, haben uns zu wenig bewegt“, sagte Heiligenstadts Interimstrainer Christoph Rodenstock. Nach dem Seitenwechsel machten es die Eichsfelder zwar besser, nutzten aber ihreGelegenheiten nicht und wurden dafür bestraft. Für die Gäste trafen Andreas Neumann (31.), Felix Madeheim (76.) sowie Lucas Gleichmann (90.+1).

    Neuer Erster der Kreisoberliga ist der SV Brehme – die Blau-Weißen übernahmen die Tabellenspitze durch ein 2:1 beim FSV Geismar. Allerdings war der vormalige Führende, die SG Großengottern, nicht im Einsatz und hat eine Partie weniger absolviert.

    Ein Doppelschlag von Patrick Milbrat, der mit nun 14 Saisontreffern die Torschützenliste anführt, brachte Brehme vor knapp 100 Fans den neunten dreifachen Punktgewinn der laufenden Serie. „Unser Sieg ist absolut verdient. Wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz und sechs oder sieben Großchancen“, so Brehmes Trainer Michael Wegener. Geismar stand sehr tief, wollte durch Konter zum Erfolg kommen. FSV-Keeper Andreas Graul war – laut Wegener – der beste Mann.

    SG Lengenfeld beweist tolle Moral am Ohmberg

    Der SV Einheit Worbis kassierte derweil im Heimspiel gegen die SG Lengenfeld/Effelder noch den späten 3:3-Ausgleich, dabei hatten die Hausherren mit 2:0 und 3:2 vorne gelegen, brachten ihre Vorsprünge aber nicht über die Zeit. „Der Gegner kann mit dem Unentschieden bestimmt besser leben als wir, aber der Punkt für Lengenfeld ist nicht unverdient, die waren gut mit dabei“, berichtete Maik Fiedler, Mannschaftsbetreuer des SV Einheit. Manuel Mehler hatte Worbis nach schöner Flanke von Florian Hartleib 1:0 in Front gebracht (37.) und Alexander Hofmeister eine gelungene Kombination zum 2:0 vollendet (37.). Dem Gegner gelang per Strafstoß noch vor dem Seitenwechsel der Anschluss (42.). Nach der Pause drehte die Spielgemeinschaft auf, kam zum verdienten 2:2. Mehler schoss Worbis mit seinem Elfmeter erneut in Führung (57.). Das 3:2 hielt bis zur 88. Minute, dann senkte sich Zielinskis Bogenlampe zum Endstand ins Netz der Einheit.

    Eine Etage tiefer, in der Kreisliga Unstrut-Hainich, kam Tabellenführer TSV Bad Tennstedt zu einem 3:1 beim SV Schönstedt und baute seinen Vorsprung auf den wieder einsatzlosen Herbstmeister aus Faulungen aus.

    Erfolgreich waren auch die beidenVerfolger des Top-Duos: Die verstärkte Verbandsliga-Zweite des FSV Preußen aus Bad Langensalza besiegte Aktivist Menteroda 5:2 und Grün-Weiß Kutzleben schaffte einen 2:1-Sieg bei der SG Nägelstedt. 3:3 trennten sich indes Union Mühlhausen II und der FSV Herbsleben. (Quelle:TA)

       

    Anmeldung