Community  

   

Fanshop  

   

Tabelle  

# Mannschaft MP PTS
1 Faul. 21 55
2 TSV 1861 21 47
3 Preußen 21 43
4 Nägel. 21 40
5 Kutz. 21 30
   

Unsere Spieler  

   
 
 Spielbericht: Spieltag 23 - Sonntag, 13 Mai 2018 - 14:30 h
TSV 1861 Bad Tennstedt gg SG SV Nägelstedt
5 0

weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 13 Mai 2018
Beginn des Spiels: 14:30 h

Startaufstellung

Torwart
Abwehr
Mittelfeld
Angriff

Trainer
Mannschaftsbetreuer
Physiotherapeut

Auswechslungen

    Ereignisse

    Zeit Ereignis
    87TorTor - Marcel Zitschke
    87VorlageVorlage - Christian Lange
    80GelbGelb - Marcel Zitschke
    57TorTor - Jan Bertuch
    57VorlageVorlage - Marcel Zitschke
    48TorTor - Jan Bertuch
    36GelbGelb - Kevin Henschel
    16GelbGelb - Jakub Svocak
    10TorTor - Tony Biedermann
    10VorlageVorlage - Jakub Svocak
    05TorTor - Marcel Zitschke

     Zusammenfassung
    

    Kirchheilingen schenkt Kutzleben ein halbes Dutzend Treffer ein

     

    6:0-Kantersieg trotz personeller Sorgen für den KSV in der Fußball-Kreisliga. Spitzentrio gibt sich erneut keine Blöße

     

    Souveräne Heimauftritte des Spitzentrios an Spieltag Nummer 23 der Fußball-Kreisliga Unstrut-Hainich: Tabellenführer SpVgg Faulungen schlug die Reserve der SpG Ammern/Horsmar mit 4:0; der Zweite aus Bad Tennstedt setzte beim 5:0 gegen die SG Nägelstedt/Großvargula sogar noch einen obenauf.

    Die größte Mühe hatte die zweite Mannschaft des FSV Preußen Bad Langensalza beim 2:1 über den FSV 21 Herbsleben, der sich nach dem unglücklichen 0:1 am Freitag gegen Nägelstedt das zweite Mal knapp beugen musste.

     

    SG Wendehausen – Fortuna Ballhausen2:3 (2:2)

    In der Endabrechnung eine unglückliche Heimniederlage für die Südeichsfelder. Zunächst waren die Gastgeber nach einem Eckball 1:0 in Front gezogen. Das Tor ging auf das Konto von Andreas Henkel (16.), allerdings hatte ein Ballhäuser den Ball beim Klärungsversuch unfreiwillig ins eigene Netz abgefälscht.

    Die Führung hatte aber kaum Bestand. Routinier Stefan Saalfeld setzte zu einer unwiderstehlichen Einzelaktion an und markierte das 1:1 (17.). Damit nicht genug: Christian Jenke stellte auf 2:1 aus Sicht der Gäste (29.). Doch auch die SG hatte noch eine Antwort parat. Paul Schröter nahm eine Flanke gekonnt an und versenkte das Leder zum 2:2 (35.).

    Nach dem Wechsel entwickeltesich ein weitgehend offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ein berechtigter Foulelfer, den DavidLeich versenkte, sorgte schließlich für die Entscheidung zugunsten Ballhausens (2:3/69.).

     

    SpVgg Faulungen – Ammern/Horsmar II4:0 (2:0)

    Faulungen marschiert weiter unbeirrbar in Richtung Kreismeister-Titel. Dem 7:0 am Abend vor Männertag über den FC Union Mühlhausen II ließ der Spitzenreiter ein 4:0 über die Zweite der SpG Ammern/Horsmar folgen. Top-Torjäger Daniel Müller besorgte den 2:0-Halbzeitstand; im zweiten Abschnitt trafen Simon Anhalt und Gabriel Müller für die Platzherren. Bei fünf noch ausstehenden Partien hat Faulungen nun bereits acht Zähler Vorsprung auf Bad Tennstedt.

     

    Bad Langensalza II – FSV Herbsleben2:1 (2:1)

    Dank ihres 14 Saisonsiegs untermauert die Preußen-Reserve die Anwartschaft auf den dritten Tabellenplatz. Zuvor wartete aber ein schweres Stück Arbeit auf die Kurstädter, die nach einer Ecke in Führung gehen konnten. Karl Lois Matischok war per Kopf zur Stelle gewesen (1:0/14.).

    Doch die Freude hielt nicht langean: Herbslebens Norman Kleemann schien den passenden Moment für einen Pass in die Spitze verpasst zu haben, sah dann aber Preußen-Torwart Fabian Bärtig etwas zu weit vor seinem Kasten und zog aus gut 45 Metern ab – Traumtor zum 1:1 (19.). Die Preußen hatten im weiteren Verlauf etwas mehr vom Spiel und kamen durch eine feine Einzelleistung von Daniel Trübenbach zur erneuten Führung (31.).

    Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber die aktivere Mannschaft, verpassten es jedoch, mit einem dritten Treffer die Entscheidung zu fällen.

     

    SV Schönstedt – Union Mühlhausen II1:2 (1:2)

    Drei ganz wichtige Zähler für die Union-Truppe von Trainer Uwe Kleinschmidt. Im Duell der Tabellennachbarn hatten die Grün-Weißen den besseren Start erwischt. Doch ihre Führung durch Benjamin Göbel (19.) hatte nicht lange Bestand. Dirk Hilbrecht netzte nach 22 Minuten zum Ausgleich ein. Und das Glück war diesmal auf Seiten Unions, denn nur sieben Minuten später ging die Reserve des Mühlhäuser Landesklässlersnach dem Eigentor von Nils Popp mit 2:1 in Führung. Damit ging es nicht nur in die Halbzeit, sondern auch bis zum Schlusspfiff.

     

    Aktivist Menteroda – FSV Henningsleben1:2 (0:2)

    Weiterer Rückschlag für die BSG im Kampf um den Erhalt der Kreisliga – der Vorletzte aus Henningsleben entführte alle drei Zähler aus Menteroda. Die Gäste waren durch die Tore von Danny Lorbeer (14.) und Lukas Freitag (36.) mit 2:0 eindeutig im Vorteil; der Anschluss durch Rouven Brückner kam viel zu spät (90.).

     

    TSV Bad Tennstedt – SG Nägelstedt5:0 (2:0)

    Deutliche Sache für die Kurstädter gegen die Nägelstedter, die bereits am Freitagabend im Einsatzgewesen waren. Marcel Zitschke und Jan Bertuch schnürten jeweils einen Doppelpack; der fünfte Bad Tennstedter Treffer ging auf das Konto von Tony Biedermann.

     

    SG Kirchheilingen – SV Kutzleben6:0 (2:0)

    „Klare Sache, gute Leistung von uns. Und das, obwohl wir schon wieder mit personellen Sorgen zukämpfen hatten. Drei Spieler sind erst kurz vor Anpfiff von einem Ostseeurlaub zurückgekehrt. Sonst hätten wir die Elf gar nicht voll bekommen“, sagte KSV-Chef Hagen Gräfe. Ganz kurios: Bei seinem 1:0 verletzte sich Christian Baron derart schlimm (11.), dass er durch Danilo Münch ersetzt werden musste. Und der etatmäßige Kirchheilinger Keeper stellte seine Feldfähigkeiten unter Beweis und erzielte sogar ein Tor. (Quelle:TA)

       

    Anmeldung