Spiel gegen Gebesee 01.11.2015

Während sich der FC Gebesee bestens von der herben 1:4-Niederlage bei Blau-Weiß Büßleben erholt zeigte, mussten die Bad Tennstedter bloß eine Woche nach dem großen Aufatmen gegen Bielen (3:1) einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Bei den technisch beschlagenen Gebeseern kassierte der TSV 1861 ein 1:3 und kann sich nicht aus dem Keller der Fußball-Landes-klasse, Staffel 2, befreien. Nach der sechsten Pleite im erst neunten Spiel - viele der Konkurrenten haben bereits zehn oder sogar elf Duelle hinter sich - sind die Kurstädter Vorletzter, punktgleich mit der so tief gefallenen DJK Arenshausen als Letzter. Dabei hatte es gut für die Gäste begonnen im Stadion „An der Gera“ in Gebesee. Schon in der 10. Minute schoss Tobias Kiesel den TSV, der nach der Trennung von Heiko Stude wieder von seinem früheren Erfolgstrainer Thomas Schmatz betreut wird, mit 1:0 in Front. Doch die Platzherren hatten die passenden Antworten parat. Zunächst egalisierte Max Högler für das Team von Coach Mario Grund (1:1/19.), nach der Pause schoss Högler den FC endgültig auf die Siegerstraße (66.). Den Schlusspunkt setzte Kevin Köllner sieben Minuten vor dem Schlusspfiff mit dem 3:1. Durch den Sieg schob sich Gebesee im Tableau vorerst an Körner/Schlotheim vorbei, ist Vierter mit dem leicht besseren Trefferverhältnis als die SG. Der TSV 1861 muss am kommenden Sonntag, 14 Uhr, unbedingt am heimischen Österberg gegen Großwechsungen punkten, um seinen Kontakt an das untere Mittelfeld nicht zu verlieren. Quelle TA

   

Anmeldung